Bernhard Schex

Partner

Tel.: +49 89 290 97 0

E-Mail: bernhard.schex@heussen-law.de



Herr Schex ist im Münchener Büro unserer Kanzlei tätig. Er ist Mitglied der Practice Groups Public and Environmental Law und Real Estate. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit Themen aus dem Bereich des öffentlichen Baurechts, Immissionsschutz-, Bodenschutz- und Altlastenrechts sowie Energierechts. Herr Schex verfügt zudem über Erfahrungen bei Immobilientransaktionen, Vertragsgestaltungen und Due Diligence-Prüfungen.

Lebenslauf

Beruflicher Lebenslauf
1993 - 1995 Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Bayerischen Vereinsbank, München
1995 - 2000 Studium der Rechtswissenschaften an der LMU München und Univ. Salzburg; Studium Betriebswirtschaftslehre für Juristen an der Fernuniversität Hagen
1999 Praktikant bei der Deutsch-Irischen Industrie- und Handelskammer in Dublin
2000 Erstes Staatsexamen, München
2000 - 2002 Referendariat am OLG München, ab 12/2001 Referendariatsstationen bei PricewaterhouseCoopers Veltins Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
2002 Zweites Staatsexamen, München
seit 2003 Rechtsanwalt bei der Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (ehemals PricewaterhouseCoopers Veltins Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Öffentliches Recht, Umweltrecht
  • Energierecht
  • Bau- und Immobilienrecht

Publikationen

Veröffentlichungen:
  • Mitautor der Beck'sche Online-Formulare Prozess, Baumann/Doukoff (Hrsg.), ab 24. Edition 2015, Immobilienrecht, 11.4 Dienstbarkeiten/Baulasten

  • Mitautor des Großkommentars zum Energiewirtschaftsrecht, EnWG von Prof. Dr. Martin Kment (Hrsg.), 1. Aufl. 2015, Kommentierung der §§ 3, 3a, 5, 5a, 5b, 86, 87, 88, 89, 90, 90a, 91, 93, 109, 110, 111, 111a, 111b, 111c

  • Rechtssicherheit für Photovoltaik-Freiflächenanlagen - Regelungslücken des EEG für Photovoltaik-Freiflächenanlagen werden allmählich geschlossen (zusammen mit RA Dr. Jan Dittmann), GoingPublic "Cleantech 2011", S. 30 f.

  • Neue Entwicklungspotentiale für Photovoltaik-Freiflächenanlagen in nicht bebauten Gewerbe- und Industriegebieten - Photovoltaik-Novelle zum EEG ermöglicht interessante Chancen - und wirft neue Rechtsfragen auf geschlossen (zusammen mit RA Dr. Jan Dittmann), GoingPublic "Cleantech 2010", S. 22 f.

  • Photovoltaikanlagen auf einfachen Bauwerken - Clevere Geschäftsidee oder finanziell kaum vertretbares Risiko? (zusammen mit RA Dr. Jan Dittmann), GoingPublic „Solartechnologie 2009“, S. 60 f.

  • THW-Helferrechtsgesetz: Bund und Länder im Konsens, BRANDSCHUTZ, 09/2009, S. 754 f.

  • Dokumentation der Ermessensausübung, BRANDSCHUTZ, 07/2009, S. 574 f.

  • Unfall bei Sonderrechtsfahrt: Bewertung von Verursachungsbeiträgen und Nutzungsausfallentschädigung, BRANDSCHUTZ, 07/2009, S. 574

  • Schadensersatz bei Stellenausschreibung mit Höchstaltersgrenze, BRANDSCHUTZ, 01/2009, S. 64 f.

  • Änderung des Vereinsvorstands des Feuerwehrvereins im Vereinsregister, BRANDSCHUTZ, 01/2009, S. 66 f.

  • Checkliste: Musterprotokoll einer Mitgliederversammlung eines Feuerwehrvereins, BRANDSCHUTZ, 01/2009, S. 66

  • Feuerwehrhaus-Standort in allgemeinem Wohngebiet problematisch, BRANDSCHUTZ, 12/2008, S. 986

  • Grenzen des gesetzlichen Versicherungsschutzes, BRANDSCHUTZ, 11/2008, S. 888 ff.

  • Checkliste: Gesetzlicher Versicherungsschutz Freiwilliger Feuerwehren, BRANDSCHUTZ, 11/2008, S. 889

  • Kollision zweier Sonderrechtfahrer, BRANDSCHUTZ, 11/2008, S. 890

  • Lichtet sich der Nebel oder wird er dichter? Rechtliche Kriterien für die Standortwahl von PV-Anlagen (zusammen mit RA Dr. Jan Dittmann), GoingPublic, 08/2008, S. 56 f.

  • Feuerwehrzulage auch für Wachleiter, BRANDSCHUTZ, 08/2008, S. 622 ff.

  • Checkliste: Anspruch auf Feuerwehrzulage, BRANDSCHUTZ, 08/2008, S. 623

  • Sponsoring von Feuerwehrvereinen ist steuerpflichtig, BRANDSCHUTZ, 07/2008, S. 532

  • Kostenerstattungspflicht bei diagnostischen Schwächen der BMA, BRANDSCHUTZ, 05/2008, S. 367

  • Rettungsdienste und Krankentransporte nicht gemeinnützig, BRANDSCHUTZ, 04/2008, S. 297

  • Novellierung des Bayerischen Feuerwehrgesetzes, BRANDSCHUTZ, 04/2008, S. 297

  • Neue Zuwendungsbestätigungen spätestens ab Juli 2008, BRANDSCHUTZ, 03/2008, S. 222

  • Sonderrechtsfahrt: Privileg in der Regel erst nach drei Tonfolgen, BRANDSCHUTZ, 02/2008, S. 140

  • Ausschluss aus der Feuerwehr bei Verfahrensfehlern rechtswidrig, BRANDSCHUTZ, 01/2008, S. 59 ff.

  • Checkliste: formelle Anforderungen an ein Disziplinarverfahren, BRANDSCHUTZ, 01/2008, S. 60

  • Psychiatrische Untersuchung bei Zweifel an Dienstfähigkeit, BRANDSCHUTZ, 12/2007, S. 921 ff.

  • Neues Rettungsassistentengesetz voraussichtlich nicht vor 2009, BRANDSCHUTZ, 12/2007, S. 923

  • Untersagung von Streikmaßnahmen bei Gefährdung der Notfallversorgung, BRANDSCHUTZ, 10/2007, S. 748 ff.

  • Voraussetzungen für einen „geschlossenen Verband“, BRANDSCHUTZ, 06/2007, S. 442.

  • Kein Anspruch auf Dienstbefreiung an religiösen Feiertagen, BRANDSCHUTZ, 02/2007, S. 135 ff.

  • Blaulicht bei Katastrophenschutzfahrzeugen, BRANDSCHUTZ, 12/2006, S. 905 ff.

  • Entscheidung des OLG Düsseldorf: keine Anwendung des Vergaberechts, BRANDSCHUTZ, 10/2006, S. 710

  • Keine Sozialversicherungspflicht für Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr, BRANDSCHUTZ, 02/2006, S. 128 ff.

  • First Responder und Gemeinnützigkeit – Finanzministerium schafft Klarheit, BRANDSCHUTZ, 10/2005, S. 843

  • First Responder und Finanzamt – Gemeinnützigkeit in Gefahr, BRANDSCHUTZ, 06/2005, S. 475 ff.

  • Gesucht: Auftraggeber des Absenders - Bayerische Behörden schaffen Klarheit bei Behörden und Betrieben für den Auftraggeber des Absenders von Gefahrgut (zusammen mit Herrn Rechtsanwalt Dr. André Turiaux), Zeitschrift Gefahr/gut, 01/2004, S. 16 ff.

München

HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Brienner Straße 9 / Amiraplatz
80333 München
Deutschland
  Standort Details

Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch


  • Legal500 Dtl empfohlener Anwalt 2017